Mit dem Rad von Böhm zu Böhm
Radtouren
Termine

Sa, 27. Juli, 16 - 19 Uhr
Sa, 03. August, 16 - 19 Uhr

Treffpunkt

Sankt Engelbert, Riehler Gürtel (mit Ruth Wolfram)

Beitrag

Normalpreis (keine Ermäßigung) 15,00 €

Sankt Engelbert am Riehler Gürtel wird im Volksmund Zitronenpresse genannt. Dass diese wunderschöne Kirche über 90 Jahre alt ist, würde ein Architekturlaie niemals glauben.

Dominikus Böhm setzte den Bau dieser heute international gefeierten Kirche gegen erhebliche Widerstände damals durch. Selbst eine Audienz Böhms bei Papst Pius XI. im Jahr 1931 brachte keine Verbesserung. Wenig später wurde Böhms Kirchenkunst in der nationalsozialistischen Presse als „bolschewistische Afterkunst, die besser nach Marokko oder Palästina passen würde“ bezeichnet. Dominikus Böhms Sohn Gottfried wurde im Januar diesen Jahres 98 Jahre alt. Auch er genießt internationale Anerkennung und wurde mit dem Pritzker Preis ausgezeichnet. Als charakteristisch für Gottfried Böhms Bauten, die zu Beginn häufig in Beton, später in Stahl und Glas ausgeführt wurden, gelten ihre räumliche Präsenz und Skulpturenhaftigkeit.  Sein erstes eigenes Bauwerk war die Kapelle „Madonna in den Trümmern“.  Als Dominikus Böhm 1955 starb, übernahm Gottfried das Büro. In dieser Zeit entstanden im Zuge des Wiederaufbaus zahlreiche Sakralbauten: allein bis 1959 baute Böhm 39 Kirchen. Gottfrieds Sohn Paul Böhm ist der Architekt der Kölner Moschee. Auf der Radtour werden wir die Stile der unterschiedlichen Familienmitglieder der Familie Böhm aus drei Generationen anhand ausgewählter Kirchen vergleichen.

Foto: © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), St. Engelbert KölnCC BY-SA 4.0

Highlights

  • Sankt Engelbert
  • Sankt Gertrud
  • Moschee
  • Christi Auferstehung
Infos
Länge
12,6 km
Dauer
3 Std.
Treffpunkt
Sankt Engelbert, Riehler Gürtel (mit Ruth Wolfram)
Teilnehmer
25
Sonstiges

Aktueller Hinweis: Auch bei schlechtem Wetter werden die Veranstaltungen durchgeführt. Bitte bringen Sie sich wetterfeste Kleidung mit. Leider können wir aus organisatorischen Gründen „Madonna in den Trümmern“ nicht besuchen. Dies tut uns sehr leid! Wir starten in Sankt Engelbert, fahren dann zu Sankt Gertrud, dann zu Christi Auferstehung und zum Schluss zur Moschee.

 

Haben Sie noch Fragen?
Hier geht's zu den FAQ's

Termine
Samstag, 27. Juli, 16 - 19 Uhr
Samstag, 03. August, 16 - 19 Uhr
Expertin
Ruth Wolfram
Kunsthistorikerin

Tickets

Samstag, 27. Juli, 16 - 19 Uhr

Samstag, 03. August, 16 - 19 Uhr

Weitere Events

Filter entfernen