Radtouren
In Köln finden wir Spuren von den Römern, Merowingern und aus dem Mittelalter. Durch die Industrialisierung entwickelte sich die mittelalterliche Stadt im 19. Jahrhundert unter preußischer Führung zur Großstadt. Vorstädte wurden eingemeindet, ein Befestigungsring als Bollwerk gegen die Franzosen errichtet. Innerhalb kurzer Zeit musste viel Wohnraum geschaffen werden. Für Arbeiter und Angestellte wurden Siedlungen gebaut. Anfang des 20. Jahrhunderts gestalteten Fritz Schumacher und Fritz Encke die preußischen Befestigungsanlagen zu Parks um. Es entstand ein riesiger Grüngürtel. Durch den 2. Weltkrieg wurde Köln dann stark zerstört. Architekten bekamen im Wiederaufbau viele Bauaufträge. Auf den Radtouren stellen wir Köln abseits der touristischen Route vor. Wir radeln zu Riphahns Bauten, auf Schleichwegen über die Schäl Sick, in den Deutzer Hafen, am Bachlauf der erstaunlich kräftigen Strunde entlang, von Fort zu Fort, zu Bunkern, auf den Spuren jüdischer Architekten und zu Türmen und Dächern, um Köln von oben zu sehen.

Preise

Die Termine

Filter entfernen