Stolpersteine erzählen Geschichten
1992 begann der Künstler Gunter Demnig das Projekt der „Stolpersteine“. Diese sollen an die Opfer des Nationalsozialismus erinnern. Mittlerweile hat Gunter Demnig 70.000 Stolpersteine in 24 europäischen Ländern verlegt. Die Stolpersteine sind das größte dezentrale Mahnmal der Welt. In Köln wohnten Anfang der 1930 Jahre circa 16.000 Juden. Wer nicht fliehen konnte, wurde deportiert. Fast alle Deportierten wurden ermordet. Die Nazis verfolgten auch Widerstandskämpfer, Homosexuelle, Kommunisten und behinderte Menschen. Foto: Geolina163 [CC BY-SA 4.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0)] via Wikimedia Commons

Preise

Die Termine

Filter entfernen